Kickers Emden - Hannover 96 Amateure 1:0 (20.4.01)

Gäste-Intro Spontane Touren sind oft die besten. Am späten Donnerstag Abend war es Goran, der im Videotext (zweifelsfrei die bester Erfindung nach dem Rad, dem Wochenend-Ticket und der Fernbedienung) auf die Partie Kickers Emden-Hannover 96 Amateure stieß - und so saßen wir nur wenige Stunden später zu dritt im Auto Richtung Ostfriesland. Vorbei an den Fußballhochburgen Köln, Nordhorn und Meppen war nach kurzweiliger Fahrt das schnuckelige Emden erreicht, gerne hätten wir noch einen Abstecher an die Nordsee eingelegt - aber bei den heutigen Spritpreisen ärgert man sich ja schon über 100 unnötig gefahrene Meter. Die Zeit bis zum Anpfiff verbrachten wir daher lieber bei einem Gläschen Bier in der Stadiongaststätte als am Strand. Zu uns an den Tisch gesellte sich dabei ein netter Herr, der zu unserer Freude bei genauerem Hinsehen ein Gladbachtrikot trug - Borussen sind halt überall.

So verstrich die Zeit bis zum Anpfiff bei einem schönen Plausch über die Aufstiegschancen unsres VFL, ehe wir unsere (Steh-)Plätze im Dr.-Helmut-Riedl-Stadion einnehmen konnten, wo sich immerhin gut 1500 weitere zahlende Menschen eingefunden hatten. 20 davon unterstützen die Gäste (bei der Entfernung sehr beachtlich, wie ich meine), und mit diesen sollte der Stadionsprecher im Laufe des Spiels noch so seine Mühen haben: "Bitte ein Ordner zur Anzeigetafel, um den Fan mit dem Megaphon in der Hand dort herunter zu holen" - "Bitte ein Ordner zu unseren Gästen und die Feuerwerkskörper löschen" - "Bitte 2 Ordner in den Gästebereich und die Zaunfahnen von den Werbebanden entfernen"- jaja, ein nettes Katz- und Mausspiel wurde uns da geboten, alles übrigens von einem Mitglied des Komplott Hannovera mit einer Videokamera festgehalten - wahrscheinlich, um in 50 Jahren den Enkeln zeigen zu können, wie bekloppt Opa in seiner Jugend doch war. Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Hannoveranern und Ordnern sorgte jener Kameramann auch noch für den Satz des Tages: "Toll, die dürfen sich boxen, und ich muss hier filmen". Soviel dazu...

Eine nette Pyroeinlage der Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit rundete das stimmungsvolle Spiel ab, in dem kurz vor Schluss den Hausherren noch das entscheidende Tor gelang. Der Sieg bedeutete für die Kickers den (vorübergehenden) Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Bremen/Niedersachsen, und auch die sonst so kühlen Nordlichter stellten daher nach dem Schlusspfiff unter Beweis, tüchtig feiern zu können. Wir taten das auch, allerdings erst gut 3 Stunden später auf einer Uni-Party in Duisburg. Wozu diese Information? Ganz einfach: Das Bier wurde an diesem Abend doch tatsächlich ausschließlich in Borussia-Bechern ausgeschenkt!?! Der Grund dafür wird ein ewiges Rätsel der Menschheit bleiben, uns schmeckte der Hopfentee zum Abschluss eines rundum gelungenen Tages dafür aber vorzüglich. (ER)