VfL Vichttal - SV 09 Bergisch Gladbach 3:0 (18.2.2023, Mittelrheinliga)

EVW-Arena des VfL Vichttal

Wer nach "Vichttal" googelt, findet vor allem Bilder des Hochwassers von Juli 2021, als die kleine Vicht über ihr Ufer trat und eine Spur der Verwüstung hinterließ. Den Ort "Vichttal" gibt es auch gar nicht, sondern nur den Stolberger Ortsteil Vicht.

Trib√ľne ohne Dach in Vicht
Dort spielt auf dem Dörenberg - weit von der Vicht entfernt - der 2008 gegründete (und 2018 noch einmal erweiterte) Fusionsklub mit dem sperrigen Namen "VfL 08 Vichttal Mausbach Vicht Zweifall 2018 e.V.". Klingt nach Provinz, hat aber Erfolg: Seit 2017 spielt der Klub in der fünftklassigen Mittelrheinliga und hat aktuell sogar gute Chancen auf den Aufstieg in die Regionalliga.

Wo ist das Dach?

Dann wäre freilich das aktuelle Stadion viel zu klein: Die EVW-Arena fasst gerade mal 1500 Zuschauer und hat als einzigen Ausbau eine kleine Tribüne zu bieten. Diese stellt sich als etwas kurios dar, verfügt sie doch über die nötigen Streben für ein Dach, dieses sucht man jedoch vergeblich. Bei Dauerregen - so wie heute - ist der Nutzen also gleich null. Auf dem Nebenplatz ("Sparkassen-Arena") steht übrigens eine wesentlich schönere Tribüne - mit Dach...

Ebenfalls kurios: Vichttal verfügt über vier Herren-Mannschaften, und heute spielen alle daheim. Heißt: Wer beide Plätze machen möchte, kann dies ab und dann problemos direkt hintereinander. Oder, so wie heute, sogar gleichzeitig - die Dritte und Vierte des VfL spielt um 11.00 Uhr im wahrsten Sinne des Wortes parallel.

SV-Fans im Sportpark Dörenberg
Nur zweite Wahl

Wo wir schon beim Thema Nebenplatz sind: Eigentlich stand heute das Waldstadion Eschweiler auf meinem Zettel. Einige Ligen tiefer, aber wesentlich reizvoller. Fussball.de versprach mal wieder den "Naturrasen", aber was soll ich sagen - stimmte natürlich nicht. Wie gut, dass ein vernünftiger Ersatz zur Verfügung stand...

Da kamen dann trotz Sauwetter auch immerhin 200 Zuschauer, darunter auch wie schon zuletzt in Endenich ein kleiner Haufen Gästefans mit Zahnfahne. Jubeln durften aber nur die Hausherren - nur noch zwei Punkte fehlen zur Tabellenführung, die Regionalliga ist ganz nah.

Bleibt der Blick auf die Stadionmusik...

Die Setlist des VfL Vichttal:

1. Sylver - Turn the tide. Großartige Erinnerungen. Von vorne bis hinten ein Meisterwerk. Ja, lacht nur :-)
2. Kenny Dope - The Bomb!. Noch mehr Erinnerungen, diesmal sogar an 1995. These Sounds Fall into My Mind! Ebenfalls top.
3. Tiesto - Lethal Industry. Wir bleiben im Dance-Sektor, werden aber etwas pompöser. Eher nicht mein Ding, aber passt schon.
4. Macklemore & Ryan Lewis - Dance off. Jetzt wird es leider nervig, viel zu anstrengend. Dance off? Tanz ab!

Fazit: Ganz starker Beginn, dann immer weiter nachgelassen. Egal, allein für Sylver gibt es ne glatte 2. Zum Gesamtstand.

Sportpark Dörenberg in Stolberg  Wir sind Vichttal  EVW-Arena in Vichttal